Freitag, 27. April 2012

Die Front, die Europa entzweit..

Hallo,

neben den Höchstwerten in der Alpenrepublik (die Frage ist ja unter anderem ob bis Sonntag ein paar Allzeitaprilrekorde fallen oder nicht), denen ich mich im Blog nur am Rande widmen werden, hat die aktuelle Lage noch ganz andere, interessante Aspekte. Einer dieser Aspekte ist die aktuelle Luftmassengrenze ....


.. die den Kontinent ist einen warm-heißen Südosten und einen kalten Nordwesten trennt. Es ist eine stark ausgeprägte Frontalzone, die da quer über Spanien, Frankreich, Benelux und Deutschland läuft ... ..in den aktuellen Temperaturfeldern 28° in Salzburg auf der warmen Seite von 15 Grad in Norddeutschland auf der kalten Seite trennt ...


.. die in diesen Stunden über weite Teile hinweg beginnt warmaktiv nach Norden zu schieben und dabei Aufgleitniederschläge über Frankreich zu produzieren ... 


als auch in der Höhe mit einem kräftigen Jet verbunden ist. Vorderseitig des zweiten Geschwindigkeitsmaximums  südwestlich von Portugal herrschen gerade jetzt gute Bedingungen für Zyklogenese... und tatsächlich entwickelt sich dort ein weiteres Wellentief, das in weitere Folge zum Haupttief wird..





Welle westlich der Balearen  ..



 Rascher Zug nach Norden und Vertiefung bis zum Sonntag


Kräftiges Sturmtief vor der Bretagne, starker Druckgradient über die Alpen ...

Das ist auch das Stichwort, die Alpen bekommen von alldem wenig mit, ausser den Föhn, und der lebt nach einer Schwächephase heute bis zum Sonntag wieder deutlich auf:




.. womit wir beim Thema der Höchsttemperaturen angekommen sind. Die Theoretischen Maximalwerte am Samstag und am Sonntag liegen auf einer Seehöhe von 500m bei 30°. Hinzu kommen noch 1 bis 1.5° Überadiabasie, sodass man mit voller Föhnunterstützung bei voller Einstrahlung (wobei Cirren immer reinpfuschen können), von bis zu 32°C ausgehen kann, womit die Aprilrekorde vom Unterinntal bis ins Mostviertel reihenweise purzeln können.

Ich persönlich halte das für gar nichts Besonderes, da dem Wetter Monatsgrenzen wurscht sind und im Mai schon mehrfach bis zu 35° gemessen wurden, und bis Mai sind es nur noch 4 Tage...

Insofern wünsche ich Euch ein schönes erstes Sommerwochenende,

Lg

Manfred

Kommentare:

  1. Etwas blöde Frage vielleicht - aber was wurde eigentlich aus dem Tief, das am Ostatlantik lag und Richtung UK zog?

    Lg, Stefan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://www.phix.cc/arwanis/sat.htm

      und da siehst du auch wohin das genannte Tief abhaut ;) Lg !

      Löschen
  2. Hallo,

    auf den Wetterkarten im Post siehst du einen Teil davon als Tiefdruckrinne quer über die Britischen Inseln, nach Südwesten bis vor die Küste Portugals reichend, der andere Teil hat sich schon nach Nordskandinvaien vertschüsst. !

    Lg

    Manfred

    AntwortenLöschen

Da kenntat ja jeder kumman ...! Dennoch ... Hier ist Platz dafür :) !