Montag, 6. Juni 2011

Föhn einmal anders

Hallo,

in Zeiten wie diesen fällt es schwer, einmal nicht über Gewitter zu schreiben. Gott sei Dank findet sich aber heute ein dankbares Thema, das zwar direkt mit Gewittern zu tun hat, allerdings direkt mit deren Nichtauftreten. Der Föhn !

Schon gestern hat Kollege Clemens über den doch recht spektakulären Sommerföhnfall des Nächtens in Innsbruck geschrieben, das wäre HIER nachzulesen...

Heute war der Favonius, so sein lateinischer Name, seltenerweise im Osten zu Gast.

Die Lage:


Über Mittel und Westeuropa liegen zwei Luftmassengrenze. Die vordere, augenscheinlich, aber nicht tatsächlich schwächere treibt derzeit die Gewittertätigkeit in Deutschland an. Die hintere, augenscheinlich stärkere erwischt uns am Mittwoch. Auffallend ist bereis an diesem Bild wie der Alpenraum von der organisierten Konvektion ausgenommen ist. Ein Gewitterloch ...


Im Bodendruckfeld sieht man vor allem im Osten einen scharfen Gradienten ....


Das Windfeld  legt nahe dass es wirklich Föhn ist:


Warum ? Nicht weil ich das so definiere, alllerdings sieht man im gesamten Wiener Becken reinen Südwind und nicht den Südostwind von Ungarn herein, den man üblicherweise bei so einem Druckbild erwarten würde. Am Neusiedlersee weht sogar Südwestwind. Der Wind ist auch gefühlt ruppiger als der sommerliche Südostwind, mit einem Böenfaktor von mindestens 2.

In diesem Fall erfolgt also nicht das typische Umfließen des Alpenostrandes, sondern der Wind nimmt die Diretissima von Slowenien über das Steirische , das Wechselgebirge um föhnig ins Steinfeld und in Wiener Becken zu stürzen.

Den Fussabdruck des Föhns sieht man auch in den Temperaturen:


Den höchsten Wert gab es im Mostviertel mit 30.1° in Waidhofen an der Ybbs, Haag hatte auch 29, genauso wie Loosdorf. Generell liegen die Werte an der Alpennordseite doch um 2-4 Grad über denen des noch sonnigen Teils der Alpensüdseite...

Morgen wird der Föhn schäwcher, dem entsprechend werden wieder die Gewitter von Süden her das Ruder übernehmen....  und ein spannender Tag verspricht der Tag des Kaltfrontdurchganges aus Westen zu werden .. der Mittwoch.

Lg


Manfred

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Da kenntat ja jeder kumman ...! Dennoch ... Hier ist Platz dafür :) !