Montag, 15. Oktober 2012

Föhn, Schnee und SUPERMEGATHRILLER-Föhn ?

Hallo,

dieser Tage wird uns wieder einmal vor Augen geführt, was es typischerweise heißt, im Herbst in den Alpen zu leben. Wir sind in der glücklichen/unglücklichen Lage, je nach dem, erleben zu dürfen, wie sehr die Gebirgsphänomene unser Wetter und auch unser subjektives Empfinden des Wetters vom höchsten Gipfel bis hinein ins tiefste Flachland prägen, und eben dieser Tage auch dominieren.

Zwar haben wir schon seit fast 100 Jahren keinen physischen Kaiser mehr unter dem Schatten des Doppeladlers, in dieser Woche haben wir zumindest beim Wetter einen.

Kaiser Föhn.


Zum Einstieg ins  Thema diese Bilder:



An der Vorderseite einer kräftigen Kaltfront (siehe 2. Bild) liegt der Alpenraum in einer straffen Südwestströmung.


Hier die Entwicklung auf dem Satloop der letzten Tage:







In weiten Teilen der Ostalpen ist es nun föhnig, in diesen Minuten ist der Föhn aber z.B in der Föhnmetropole Innsbruck zusammengebrochen,...



und der Zusammenbruch schreitet unaufhörlich nach Osten voran, nicht aber ohne dem Osten heute noch bis in den Nachmittag hinein das volle Föhnfeeling, das sonst meist nur die Bergfexe erleben dürfen/müssen, zu gewährleisten.


Dem entsprechend herrschen am frühen Nachmittag am Alpenostrand noch windig-frühlingshaft anmutende Verhältnisse um die 20°C, während in den Tälern im Westen die Temperaturen mit einsetzendem Regen rasch in den Bereich um oder unter 5 Grad sinken werden...


... und bei den 5 Grad wird es dort nich bleiben. Zum Ende des Niederschlagsereignisses im Westen irgendwann gegen oder knapp nach Mitternacht lassen die atmosphärischen Bedingungen Flockenwirbel bis ca. 600m zu... und dort, wo es danach aufklart, etwa im Oberland, wird es ziemlich resch kalt.. (für die Jahreszeit jedenfalls..), siehe Forecast für 6 Uhr morgen.


Türkis markiert hierbei den Übergang in die Frostzone..

Apropos Niederschlag. Davon wird es bis morgen Nachmittag ebenfalls reichlich geben, vor allem von Osttirol bis in die Weststeiermark:



.. dort aber bis in die mittleren Höhen vermutlich nur als Regen..

War es das mit dem Föhn ? . Nein, wie man sich ob der Überschrift denken kann :D Ich gehe nochmals auf das Motivationssatellitenbild:


Lenken wir den geneigten Blick auf den linken Ausschnitt. Wir sehen einen markanten Trogausbruch (kalte Luft) über dem Mittelatlantik. Dieses Tief verlagert sich bis zur Wochenmitte in den Bereich knapp westlich der Britischen Inseln:


und beginnt mediterrane und sogar nordafrikanische Luftmassen an seiner Vorderseite nach Norden in Richtung der Alpen zu führen, wo diese in der Simulation des ECMWF ab Donnerstag/Freitag voll zu schlagen. Die Prognosen der Temperaturen z.B in 850 hPa für Freitag und Samstag sind derzeit als extrem zu werten:


20 bis 22 Grad am nächsten Samstag über weiten Bereichen der Ostalpen mit Föhn.. im Hochsommer führt so ein Feld mehr oder weniger zwingend zu einer Vorhersage der Höchsttemperatur zwischen 34 und 36°C !! Das werden wir an dieser Stelle nicht tun, aber.... mein Bauchgefühl sagt mir im Moment, dass, wenn so eine Vorhersage sich erfüllte, die Klimatologie für den Oktober, zumindest was die T850 betrifft, einen neuen Rekord erhielte...

Zum Vergleich: Es handelt sich um 11 bis 13K mehr als bei der derzeitigen Föhnlage:


Das ist erst einmal, so spannend es auch wäre, nur eine 7 Tage Prognose und bis dahin rinnt noch viel Wasser den Golfstrom entlang nach Osten und den Schweinsbach hinunter nach Süden, dem entsprechend unsicher ist so etwas im detail natürlich.

Wenn es sich allerdings erhärtet ... dann...

pack die Badehose aus, oder zumindest die Shorts und das T-Shirt ;)

Lg

Manfred

Kommentare:

  1. hallo manfred !!!
    ich möchte dir bzw deiner firma herzlich gratulieren, ihr habt es gechafft auf rund
    39km höhe. ich konnte kurz Ubimet auf der
    raumkabsel vom österreichischen helden felix baumgartner lesen. ( warum eigentlich )
    herzliche gratulation.

    lg jonny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch ganz ganz stolz, aber neben der Leistung des Helden ist das "Warum" relativ nebensächlich, oder ?

      Lg

      Manfred

      Löschen
  2. Halli, zuerst mal echt ein toller Blog, man findet keinen der so genau vorhersagt und so gut erklärt!!

    Würde gerne deine Wintereinschätzung lesen, aber wenn möglich für das Flachland ca. 300m.
    Ich selbst bin aus Oö Zentralraum Steyr.

    Danke, freu mich schon!!

    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,

      sorry, ich habe wegen Stress&Reisen nicht hier reinschauen können, und damit erübrigt sich die Frage leider ;(. Zukünftig, wenn du Fragen hast und sich sie benatworten kann, kannst du mir über das Wetterblog FB-Seite direkt Nachrichten schicken (ist oben rechts verlinkt) oder ein Email an manfred.spatzierer (@) gmx.at tu es auch ...

      Lg

      Manfred

      Löschen

Da kenntat ja jeder kumman ...! Dennoch ... Hier ist Platz dafür :) !