Sonntag, 23. Dezember 2012

Was ist eine Warmfront ? DAS ist eine.

Hallo,

zum Einstieg muss ich mich wieder einmal für die doch recht geringe Frequenz an Beiträgen über die letzten Wochen entschuldigen. Diese steht in direkter Proportion der zur Verfügung stehenden Freizeit, die gerade am Ende des Jahres eh immer schon recht spärlich gesäat ist. Über die letzten tage habe ich mich auch wieder ans andere Ende der Welt begeben. Und bei momentan 38 Grad in Melbourne fällt der Blick auf das Wetter in good old Europe recht neutral und dennoch nicht weniger fasziniert aus. Wir haben es momentan damit zu tun...:


Wie der Titel des Eintrages schon sagt haben wir es hier mit einem besonderen Kaliber einer Warmfront zu tun, die ihren breiten Wolkenschirm von der Nordsee quer über Deutschland bis hin über die Alpen spannt.

Nachstehend ein ähnliches Bild mit dem Versuch hinterlegt, die Lage der niederatmosphärischen Fronten widerzugeben:


Und damit einem die Kontraste nicht allzu sehr den Blick auf das Wesentliche versperren, das selbe noch einmal über dem Wasserdampfbild:


Der breite Wolkenschirm ist die Spur aufsteigender, feuchter Atlantikluft, die sich über den Rest des verbliebenen Kaltluftkörpers über Mitteleuropa schiebt.

Auch in den Modellfeldern ist diese Paradefront ausnehmend gut in der Luftmassenanalyse zu erkennen:


Nun ist es Zeit mit ein paar Ammenmärchen Warmfronten bzw. Tiefs betreffend aufzuräumen, die einem immer wieder mal so entgegenschwirren, sei es in Foren oder quasi-offiziellen Wetterberichten.

1) These: Atlantische Warmfronten kommen aus Westen. Dies ist unrichtig. Schaut man auf den Satellitenloop, sieht man eindeutig, wie sich der Wolkenschirm aus Nordwest bis Nord über die Alpen legt...







Mit diesem Loop kann man gleich auch Märchenkapitel 2&3 in den Bereich der Legenden schieben, die da wären: Warmfronten befinden sich an der Vorderseite eines Troges, der die milde Luft aus Niedrigen Breiten nach Norden führt UUUUND Im Rahmen der Evolution eines Tiefs holt die Kaltfront die Warmfront ein und bildet so die Okklusion. Alles Stuss, zumindest sind es Behauptungen ohne Allgemeingültigkeit.

Der Loop zeigt, wie sich der Warmsektor über die letzten Tage stets breit geöffnet gehalten hat bzw. sich sogar zwischenzeitlich weiter verbreitet, keine Chance für die vergleichsweise schwache Kaltfront auf die voraus weglaufende Warmfront aufzulaufen.

Unsere guten, alten Warmfronten liegen in der überwiegenden Mehrzahl aller Fälle an der Vorderseite von Keilen der Höhenströmung, da macht auch diese keine Ausnahme, was man schön an der Position des Jets sehen kann:



Der Jet ist stark antizyklonal, also wie ein Hoch gekrümmt und drückt die Wolkenmassen aus Nordwest bis Nordnordwest gegen die Alpen. Das ist die Normalkonfiguration für diesen Wettertyp, der im übrigen genau in die Singularität *Weihnachtstauwetter* passt.

Fürwahr anders ist die Struktur von Zyklonen über den USA, die sich im Lee der Rockies bilden. Dort liegen Bodentrog und Höhentrog meist genau übereinander, ich hatte dazu schon mal ein Post verfasst, was dazu führt, das die Warmfront tatsächlich an der Vorderseite des Höhentroges zu liegen kommt, die Kaltfront an der Trogachse. Dort steckt aber auch ein anderer Bildungsmechanismus dahinter.

Zum Abschluss, weil es so schön ist, noch eine Querschnittssequenz von Ost nach West durch die Warmfront, von Bratislava bis München...

Am Sonntag zu Mittag erreicht die Warmluft in der Höhe bereits Bratislava, die Temperatur in 2000m Höhe (800 hPa) liegt schon bei 0 Grad. Darunter hält sich aber noch die Kaltluftmit bodennahen Werten teils deutlich unter 0 Grad.

Über Wien setzt sich die Warmluft schon viel näher an den Boden durch, die Kaltluftschicht ist nur noch ein paar 100m dick...


In Linz ist zur selben Zeit nur noch ein hauchdünnes Kaltlufthäutchen übrig ...

.. während sich München schon vollends im Frühlingslüfter aalen kann.

Lg und frohes Schwitzen,

Manfred

Kommentare:

  1. Lieber Manfred !
    Jetzt hab ich mir ob Deiner Absenz schon Sorgen gemacht....
    Wünsch Dir frohe Feiertage und ein Prosit 2013 !

    und uns allen hier wünsche ich das es im kommenden Jahr so lehrreiche Infos zum Wettergeschehen geben wird

    AntwortenLöschen
  2. Servus Manfred!

    Ich wünsche dir ein frohes besinnliches Weihnachtsfest!
    Einen guten Rutsch nach 2013 mit Gesundheit, Glück und Liebe!!

    Wenn du wieder einmal in der Nähe Wien oder Wr. Neustadt bist hast mal Lust mit einem Segelflugzeug Wetter Praktisch umgesetzt zu erleben?

    Alfred flugsport-wien

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank Euch für die Glückwünsche, ich wünsch auch ein erfolgreiches 2013 !
    @Alfred... das nenn ich ein Angebot ... GERNE :) Rechtzeitig zur Thermiksaison sollt ich ja wieder im Lande sein... vielen Dank & LG

    Manfred

    AntwortenLöschen
  4. Danke Manfred und schöne Weihnachtsfeiertage und komm gesund nach 2013.
    Hoffe auf viele weitere lehrreiche Beiträge hier von Dir.
    Liebe Grüße aus Tirol,
    Gitte

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die Informativen Beiträge im Jahr 2012.Frohe Weihnachten,ein gutes und vor allem Gesundes Neujahr.Ich freue mich schon auf die Beiträge im Jahr 2013.

    AntwortenLöschen

Da kenntat ja jeder kumman ...! Dennoch ... Hier ist Platz dafür :) !