Freitag, 20. September 2013

Supertaifun USAGI

Hallo,


Das Wetter für Mitteleuropa am Wochenende kann man kurz fassen. Altweibersommerwetter aufgrund eines exemplarisch schönen Downstream-Developments über dem Mittelatlantik. Der Osten bleibt auf der etwas kälteren Seite und wird auch von Frontschleifern hin und wieder belästigt... sonst kann man dazu nicht viel bloggen.


Weit weg im Südosten hat sich Taifun USAGI zur Überraschung vieler Meteorologen über nacht extrem intensiviert und die Erwartungen deutlich übertroffen. Statt 110kt Mittelwind liegen nun die Schätzungen bei 140 kt, in Böen sogar bis 170 kt (DAS SIND 300-310 KM/H !!). Usagi trackt weiter behende nach Nordwesten, wird die Südspitze Taiwans streifen und unter leichter Abschwächung über das Südchinesische Meer ziehen, wobei von Sonntag auf Montag unserer Seit von einem Landfall nahe Hong Kong ausgegangen werden kann...

die letzten 42 Stunden von USAGI in der IR Animation:



Hier ein paar Schnappschüsse im Detail:

Infrarot plus Sichtbarar Kanal:




Sichtbarer Kanal:




Wasserdampfkanal:



Das Auge hat derzeit einen Durchmesser von ca. 30km. Im Bereich des Auges sinkt obertroposphärische, sehr trockene Luft weit nach unten, zu erkennen an dem roten Tupfer im Wasserdampfbild.

Der aktuelle Forecasttrack des JTWC:

Zm Abschluss noch ein Erklärstück in eigener Sache: Ich habe die Vergleichsdiagramme in der Sektion für registrierte Benutzer nochmals überarbeitet. Niederschlag ist etwas tricky..... und dem muss man Rechnung tragen. Hintergrund: Die Wetterstationen im SYNOP Code melden zumeist um 00 und 12 UTC die 6-stündige Summe, um 06 und 18Z die 12 stündige Summe. das Generierungsprogramm ist nicht so gscheit, dass es das abbilden kann.

Deshalb folgende Lösung:



Niederschlag in Balken: Von den Modellen wir stets die 12-Stunden Summenvorhersage dargstellt. Von den Stationen werden die 12h meldungen mit Kreuzeln hinterlegt dargestellt (6 und 18 UTC), hier gibt es also einen Match mit den Modellwerten. 6h Summen werden grau und undurchlässig dargestellt, diese Werte darf man nicht mit den Modellwerten zu diesem Zeitpunkt vergleichen.

(Es erfolgt noch einmal der Hinweis: Wie man sich registriert, hierzu gibt es einen Menüpunkt in der rechten Seitenleiste)

Lg und schönen Freitag

Manfred

Kommentare:

  1. Niederschlag: Funktioniert das nicht, wenn du von den 06UTC und 18UTC Synop Meldungen einfach jene von 00UTC bzw 12UTC abziehst? Und dazu jeweils die 6h Prognosen der Modelle plottest?

    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So wie ich das versteh, sinds immer 12h outputs - nur zu unterschiedlichen terminen.
      Also gehts nicht - außer es regnet in der ersten messhälfte gar nicht.
      lukas

      Löschen
    2. Hi, das ist nicht ganz so leicht, weil ich das subtrahieren ja nur um 06 und 18Z machen dürfte... das ist aber genau das was ich dem Programm nicht beibringen kann.. etwas um 06 und 18Z zu tun. Ich kann ihm sagen etwas nur um 00 und 12 zu tun... was nicht hilft.... ich werd es mal dem support melden ob man da nicht auch einen offset einführen kann... also tu etwas um 00+06h und 12h später..


      lgm

      Löschen

Da kenntat ja jeder kumman ...! Dennoch ... Hier ist Platz dafür :) !