Mittwoch, 7. März 2012

Großes Theater auf dem Satellitenbild

Hallo,

Wie so oft im Leben sieht man wunderschöne Dinge nur dann, wenn man seinen Horizont erweitert. Bezogen auf das Wetter heute heißt das. Erhebe den Blick, lass den Alpenraum links liegen und schau auf den Atlantik. Und genau dort tun sich paradisisch-schöne (für einen Meteorologen ;) Strukturen auf. Extra für Euch und diesen Zweck habe ich ein 4-er Panel gebastelt...


Es zeigt für den selben Zeitpunkt (00Z) und den selben Ausschnitt



- das Wasserdampfbild
- das Infrarotbild
- die Jetstreams
- die äquivalentpotentielle Temperatur

Hierauf habe ich einige Phänomene identifiziert, die ich Euch im Nachgang vorstellen möchte..

So sind sie nummeriert:



1 - Die Okklusion einer Polarfrontzyklone. 

Exemplarisch schön sieht man die schmale Warmluftzunge im Theta-E Bild. Der Typ Polarfrontyzklone ergibt sich zum einen aus der Optik am Satellitenbild (Okklusion geht winkellos in Kaltfront über) als auch aus der Jetkonfiguration: Der Jet an der Kaltfront ist viel stärker als der an der Warmfront (siehe 2)

2 - Die Warmfront des Systems (in Auflösung)

3 - Die Kaltfront der Polarfrontzyklone 

..mit einem schönen dunklen Streifen auf der klaten Seite der Front im Wasserdampfbild (7).  Der dunkle Streifen markiert das Eindringen trockener stratosphärischer Luftmassen.

4 - Das ist eine ausnehmend schöne Shapiro-Keyser Zyklone im Jugendstadium. Mehre Merkmale ergänzen hier das Bild:

   - Schwammerl (für die deutschen Leser: Pilz :) - kopfform der Wolken im Bereich des Tiefzentrums
   - Winkelloser Übergang der Warmfront in die Okklusion
   - Dark stripe im Wasserdampfbild schneidet einen Keil in den hinteren Teil des Schwammerls
   - Der Jet an der Warmfront ist viel stärker als der an der Kaltfront
   - doppelte Jetkonfiguration

5 - das ist ein altes, zahnloses Höhentief

, das nur noch einen Okklusionsrest lustlos um seinen Kern zieht

6 - das ist der Subtropenjet,

bestehend aus dichten, hohen Federwolken

Was heisst das nun für das Wetter in Österreich der kommenden Tage ? Mit dem Kaltluftsumpf ist es vorbei. Die Okklusion (1) erreicht in der Nacht auf Donnerstag die Alpenrepublik aus Nordwesten, Schneefälle setzen ein. Während der im Alpenvorland unterhalb 500m rasch in regen und Schneeregen übergeht, da Westwind auffrischt, wird sich im Osten lange der Südostwind halten und z.B am Neusiedlersee und an der March wirds lang dauern, bis Wind greift, wenn überhaupt.

Im Nordstau gibts wieder ordentlich Neuschnee, in Extremstaulagen kann da schon wieder ein halber Meter zammkommen, meist werden es aber 20-40cm im Stau oberh. 500-600m.






Am Wochenende und zu Beginn der kommenden Woche legt sich dann ein kräftiger Keil atlantischen Urspungs inkl. Frühlingslüfterl über die Alpen.

Schönen Mittwoch,

lg

Manfred

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Da kenntat ja jeder kumman ...! Dennoch ... Hier ist Platz dafür :) !