Mittwoch, 14. April 2010

Noch mehr Regen + Vorschau Wochenende, Wiener Stadtmarathon

Hallo,

auch der heutige Mittwoch war im Norden und Osten des Landes, sowie Teilen der Tiroler Alpennordseite an Tristesse nicht zu überbieten. Eine zweite Okklusion, die angekündigterweise in der Nacht von Süden her die Alpen überquerte und dann an der Donau kleben blieb, hat wiederum teilweise erkleckliche Regenmengen mit sich gebracht


20 - 30 zusätzliche Liter pro Quadratmeter  fielen in einem Streifen von Wien bis in den Raum Krems, 38 Liter in Enns und im Hausruck (Wolfsegg). Dabei sank die Schneefallgrenze im Salzkammergut aufgrund des kombinierten Niederschlags-kühlungs und Volumeneffekts auf teils nur 500m.

Freundlicher, weil meteorologisch anders interessanter war es im Südosten Österreichs. Im Kernbereich des Höhentiefs hat es teilweise aufgerissen und die Luftmasse konnte aufgekocht werden, was sich in einzelnen Gewittern am Nachmittag niederspiegelte:



Noch mehr Gewitter gingen etwas weiter im Osten in Ungarn nieder.

Damit hat uns der sterbende Kaltlufttropfen das letzte Mal seine Zähne gezeigt. Richtung Freitag wird er in die Frontalzone eingegliedert und dann recht rasch nach Osten fortgeschafft. Bis dahin muss man noch einen gebietsweise unbeständigen, wenn auch nicht mehr ganz so kühlen Donnerstag in Kauf nehmen.

Bei uns lugt am Samstag von Westen her ein Hochkeil herein, zwar wird es mit West- bis Nordwestwind nicht sonderlich warm, doch überwiegend sonnig, und das in weiten Landesteilen. Bis zu 17, 18, bzw. 19 Grad sollten sich am Nachmittag schon ausgehen.

Am Sonntag dann noch etwas besser: das Zwischenhoch bleibt uns erhalten. In der Früh kann es teilweise ziemlich frisch sein, teils auch leicht frostig, tagsüber werden die Werte aber in den meisten Landesteilen auf 14 bis 18, stellenweise über 20 Grad steigen. Der Stadtmarathon in Wien wird dann bei recht windschwachen Verhältnissen, Sonnenschein und zarten Quellwölkchen stattfinden, die Temperaturen dabvei im angenehmen Lauf- und Anfeuerbereich.

Am Montag nähert sich wahrscheinlich eine Kaltfront aus Nordwesten, wie das Amen im Gebet.

Lg

Manfred

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Da kenntat ja jeder kumman ...! Dennoch ... Hier ist Platz dafür :) !