Mittwoch, 1. September 2010

Der erste Herbststurm

ist vorbei.... Küss die Hand zum 271. wetterinfos Posting ;)

Nachdem die letzten 2 Posts vielleicht ein bissl theorielastig waren, heute mal leicht verdauliche Kost. An der Rückseite des abziehenden Regentiefs hat gestern Nachmittag ein Starkwindfeld am Rand des Tiefkerns Ostösterreich erreicht und für gehörige Böen gesorgt. Hier das Tief:







Es wird zwar niemandem aufgefallen sein, aber während des Sturms am Abend ist es wärmer geworden und zwar um ganze 2-3 Grad....

Hier die stärksten Böen der letzten 24 Stunden:


Da ging es in Mariazell immerhin bis 101 km/h, in der Wiener City bis 90 und in Mörbisch bis 83 km/h.

Überraschend war das weniger, da das Ereignis von den Modellen prinzipiell gut vorhergesagt war, in meinen Worten eine *gmahte Wiesn*...




Diese beiden Karten geben eine abgeleitete Maximalböe bzw. eine Wahrscheinlichkeit für das Überschreiten von 60 km/h an. Den Algorithmus dazu hab ich selbst entworfen, der braucht noch ein bisschen Tuning, aber für einen Erstwurf haut das gar nicht mal so schlecht hin.




Die beiden Karten sind hingegen reiner Modelloutput und geben den Mittelwind in 10m Höhe an bzw in 850hPa, also ca. 1500m. (alle Angaben in Knoten).

Die Verteilung der Starkwindfelder ist ein Nordwestklassiker mit den höchsten Geschwindigkeiten am Alpenostrand also vom Semmering bis zum Wechsel.

Wie sich Sturm und Regen an Wiener Mistkübeln auswirken, hat mein Kollege Steffen Dietz festgehalten:



Je weiter die Jahreszeit voranschreitet, desto häufiger und intensiver wird uns so etwas blühen.

Apropos Jahreszeit: Der Altweibersommer  traut sich im Moment noch nicht aus dem Altersheim. Das grauslichste haben wir zwar überstanden, allerdings wird bis über das Wochenende gerade dem Osten ein kleines Höhentief leicht unbeständiges und nicht allzu warmes Wetter bescheren, mit Werten kaum über 20 Grad. Besser schauts im Weschten und Süden aus. Ab Montag könnte es von Süden her kräftiger erwärmen, ob das aber stabil ist , ist eine andere Frage.

Apropos grauslich: Grauslich ists hier wettertechnisch auch. An einer schleifenden Front regnet es schon 24 Stunden, mal stärker, mal schwächer...


lg

Manfred

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Da kenntat ja jeder kumman ...! Dennoch ... Hier ist Platz dafür :) !