Mittwoch, 14. Juli 2010

Hitzepause am Sonntag

Vorab: Bitte die Information in der rechten Seitenleiste ganz oben beachten 

so.... nun denn.

Hallo,

vielleicht für einige eine gute Nachricht: Die eintägige Hitzepause am Sonntag in Österreich ist mittlerweile recht gut abgesichert, bis dahin heißts aber in weiten Teilen des Landes weiter schwitzen&gießen.

Die aktuelle Lage:


Das Ei mit Dotter über Irland schaufelt an seiner Vorderseite wieder zunehmend heiße Subtropenluft nach Mitteleuropa. Gleichzeitig verlagert sich seine Kaltfront, derzeit an der Westküste Frankreichs weiter nach Osten und wird uns am Donnerstag einen kurzen Dämpfer in der Westhälfte Österreichs verschaffen.

Verbunden damit sind ein paar Wettergefahren, die heute Nachmittag, Abends und Nachts schon Deutschland betreffen werden, in Form organisierter Gewitter mit entsprechenden Nebenerscheinungen... Die Front greift in der Früh dann auf Westösterreich über, eine vorauseilende Druckwelle erreicht Osöterreich am späten Vormittag, Nachmittags können dann vor allem hier einige Brummer auftreten, zuvor wirds aber bis zu 34, 35 Grad heiß. Im Westen halt schon entsprechend etwas kühler.


Der Freitag verspricht wieder Sonne und Hitze pur, bevor sich am Samstag dann eine Kaltfront annähert, der unser Hoch dann keinen Widerstand leisten kann, sie wird im Gegensatz zu den Rohrkrepierern der letzten Tage dann mal richtig durchmarschieren, wie uns die Ensembles zeigen:


Das verspricht dann beim Durchgang der Front einige Schwergewitter, der Sonntag in der kühlerenb Rückseitenluft ließe dann maximal 25 bis 30 Grad zu.

So sieht das die wetter.tv Diagrammvorhersage für ausgewählte Orte in Österreich:

Ritzing:


Gralla:



Rudolfsheim-Fünfhaus:


 Namlos:


Unterstinkenbrunn:


Ich darf ja annehmen, dass der geneigte Leser und die noch geneigtere Leserin mit der Ubifikation dieser kommunalen Entitäten bestens bewandert sind :D

Nach dem kurzen Dämpfer dürfte sich zu Beginn der kommenden Woche nach dem alten Muster der Azorenhochausläufer aus Südwesten wieder über Mitteleuropa verstärken...

Lg

Manfred

Kommentare:

  1. Herzliches Dankeschön für die gut dokumentierte Wettervorausschau übers Weekend hinaus.

    mlG

    AntwortenLöschen
  2. hi manfred,

    heute vermisse ich den Südföhn in (allen) den Wetterberichten, der zumindest in Nordtirol die Gewitterbildung weitgehen unterdrücken könnte, sodass es nur nördlich der Landesgrenze bzw. im nördlichen Außerfern Gewitter (vorlaufend zur Kaltfront) gibt. EZMWF 00z deutet außerdem an, dass der Föhn bis zum Eintreffen der Kaltfront morgen vormittag anhält und dieser dann auf recht unspektakuläre Weise (Bora) etwas kühlere Luftmassen nach Tirol bringt. GFS 6z tendiert mehr zu einem gewittrigen Durchgang (mehr CAPE), hmmmm... etwaige Gewitter heute in der Föhnluft könnten jedenfalls durchaus Böen über 100 km/h hervorbringen, wahrscheinlicher als in der gestrigen sumpfigen Talluft.

    Gruß,Felix

    AntwortenLöschen

Da kenntat ja jeder kumman ...! Dennoch ... Hier ist Platz dafür :) !