Mittwoch, 30. März 2011

Neue Visualisierungssoftware für meteorologische Daten ...

Hallo,

heute möcht ich Euch kurz an meiner Begeisterung für ein neues, umfangreiches Softwarepaket zur Visualisierung meteorologischer Daten teilhaben lassen.... Es handelt sich um ein multimodales Paket, das (in einem Anwandungsbereich) dazu da ist, um verschiedene Datenquellen und Datentypen gemeinsam zu Visualsieren und so dem Forecaster (vorhersagenden Meteorologen) das Wichtisgte auf einer Karte anstatt auf 4 zusammen zu visualisieren...

1) Einfaches Beispiel....

Bodenbeobachtungen aus Europa, reduzierter Luftdruck aus Modell und 300 hPa Stromlinien aus dem Modell (Daten von heute 11:00): (Anklicken, sonst sieht man nix ;)


Die Darstellung der Stationsbeobachtungen ist dem klassischen SYNOP-Code nachempfunden. Die Messwerte werden codiert gezeichnet.....

2) Beispiel Modellvorhersage:



Dargestellt ist die in Radarreflektivität umgerechnete Niederschlagsrate, der Bodenwind auf 10m Höhe und das geopotential der 500 hPa Fläche... Die Prognose bezieht sich auf die kd. 78 Stunden.

3) Beispiel Modellvorhersage:



Hier habe ich eine Jetstreamvisualsierung versucht. Dargestellt ist ist die Windgeschwindigkeit auf 300 hPa, gemeinsam mit Windpfeilen auf 300 und das Geopotential der 300 hPa Fläche.


All das kratzt erstmal nur an der Oberfläche des Visualsierungssystems, es sieht jedenfalls vielversprechend aus, dass ich in den nächsten Wochen und Monaten immer neue, bessere Karten hier zur Verfügung stellen kann.

Ah ja, was lernen wir aus den Vorhersageloops über das Wochenendwetter ?

WARM UND TROCKEN IN GANZ ÖSTERREICH ! Hobbygärnter sollten sich langsam um Karotten, Fisolen und Co. bemühen ...

Lg

Manfred

Kommentare:

  1. Wie heißt denn die tolle Software? Eigenentwicklung?

    AntwortenLöschen
  2. die 300er sieht echt super aus!
    aber bisschen schnell geht das alls. Wäre feiner man könnte selber sich da durchklicken.

    "All das kratzt erstmal nur an der Oberfläche des Visualsierungssystems, es sieht jedenfalls vielversprechend aus, dass ich in den nächsten Wochen und Monaten immer neue, bessere Karten hier zur Verfügung stellen kann."

    Heißt das, dass es die Karten hier dann regelmäßig gibt? (also nach jedem Modelllauf) Das wäre echt super, danke!

    AntwortenLöschen
  3. Hi zusammen.. nein, es ist keine Eigenentwicklung... solche Softwarepakete sind nicht der Entwicklungsschwerpunkt eines Wetterdienstleisters, das sollte man Grafikern überlassen :) Namen gibts, wenn alles 100 pro am Laufen ist ...

    @ David... mal schaun was sich machen lässt.. die Beispiele sind nur samples, die ich auf der Linux-Konsole in eine animated GIF gepackt habe.. in der Software gibt es nat. eine komfortable Zeitleiste..

    Mein Plan ist, einige Modellkarten nach meiner persönlichen Vorstellung gebatched auf eine Website zur individuellen Navigation zu stellen ... das wird aber sicher noch ein paar Wochen dauern.

    Lg

    Manfred

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Manfred,

    das hört sich ja gut an :)
    Vielleicht hast du ja auch Lust eine 800hPa Temperaturkarte mitplotten zu lassen? Das wäre hier sehr interessant für Südföhn, da man mit 700 viele zu hoch liegt und mit 850 zu tief.

    Jedenfalls viel Erfolg beim einrichten der neuen Software!

    lg
    David

    AntwortenLöschen

Da kenntat ja jeder kumman ...! Dennoch ... Hier ist Platz dafür :) !