Sonntag, 29. August 2010

Back to OZ

Hallo,

seit einigen Stunden weile ich wieder in Melbourne, im dort zu Ende gehenden Südwinter.

Meteorologische Details zum Flug:

Wien-Frankfurt mit der Austrian: (Airbus A321) 1,5 Stunden Verspätung beim Abflug, Start über Wien dann ziemlich ruppig, weil er durch die abziehende Kaltfront erfolgte.

Frankfurt-Singapur mit der QANTAS (Boeing 747-400): Sehr smooth, der Autor verbrachte die Streckte von der Ukraine bis zum Golf von bengalen im Land der Träume. Anflug auf Singapur durch ein sterbendes Gewitter, etwas ruppig.

Singapur-Melbourne ebenfalls QANTAS (Airbus A380): Der A380 tat mit seinem Flugkomfort (Sitze, Geräuschpegel) sein übriges zur sehr gemütlichen Abrundung des Fluges.

Da der Zoll diesmal mein Gepäck nicht durchwühlte verbrachte ich lediglich 53 Minuten mit dem Warten auf mein Gepäck, dann konnte ich 8 Grad warme Luft antarktsichen Ursprungs unter zunehmendem Hochdruckeinfluß schnuppern.

Dieser äußerte sich tagsüber durch zähes Stratocumulusgewölk unter einer massiven Inversion. Die Inversion kann man sehr gut anhand der Meldungen der Bergstationen erkennen:




Die Station im Bergdorf Thredbo Top (mit 1957m auch die höchstgelegene Wetterstation des sonst flachen Australiens meldete mit -1,2 Grad nur geringfügig tiefere Temperaturen als z.B Mount Baw Baw oder Mount Buller auf 154m bzw. 1706m. Wir Mets nennen das Isothermie und diese etwas, was auch Österreich in den kommenden Monaten in zunehmendem Ausmaß heimsuchen wird.

Auf dem Sounding von Melbourne sieht das dann so aus:


In der Höhenströmung erkennt man den Grund für das Absinken:


Knapp westlich von Melbourne liegt ein ausgeprägter Keil, die Vorticityadvektion ist mit der Höhe zunehmend negativ. Beachtlich ist weiters der Jetsplit in einen sehr nördlichen Subtropenjet und einen Polarfrontjet außerhalb des unteren Bildrandes.

Das wars erst einmal, ersteinmal müssen Massnahmen gegen den Jetlag eingeleitet werden, damit die Gedanken dieser Tage sich wieder etwas klarer ums Wetter drehen können.

Lg

Manfred

Kommentare:

  1. hallo Manfred, danke für die info betreffs Melbourne, vielleicht gibt's am mittwochnoch einmal einkleines update?
    bin mämlich am do + fr am gleichen trip wie du und habe sa und so zur freien verfügung in Melbourne, bevor ich mich den beruflichen verpflichtungen stellen darf - hast eventuell doch noch einen kleinen tipp für meine beiden freien tage?
    danke und schöne frühlingszeit, Uwe Begander, Rassach, SW-Stmk

    AntwortenLöschen
  2. Hi Uwe,

    hast du mein Mail damals nicht bekommen ? Hab dir ja ein bisschen was zusammengestellt, was man in melbourne machen kann... wenn nicht, dann schreib ich dir am Mi. nochwas, auf das Wetter angepasst ;)

    Lg

    Manfred

    AntwortenLöschen
  3. hallo Manfred,

    leider hab ich Dein mail nicht erhalten, trotzdem danke für Deine bemühungen; wenn Du's noch hast, kannst es ja nochmal an u.begander@koerner.at senden, einen tag sitz ich noch im büro;
    ankomme nächsten freitag abend, sa sighseeing for dummies (Eureka tower, Titanic exhibition, river cruise, circle tram, botanical garden, shopping Swanston & Collins street, abends Aussie Rules football game), sonntags zugabe oder bei passendem wetter per velo Main Yarra Trail, the Merri Creek Trail, the Maryyrnong River Trail or just the city); mo arbeiten, di fahrt nach Sydney und abendliches kennenlernen (wohn ganz in der nähe der oper (STAMFORD GRAND CIRCULAR QUAY’), mi tagsüber nochmal arbeit nördlich in Newcastle, abends und do vo wieder Sydney, bevor es do nachmittags leider viel zu bald wieder heimwärts geht; leider sehen sa/so auf wetter.tv und auf weatherbug nicht so toll aus, ich freu mich trotzdem schon riesig
    thx, Uwe

    AntwortenLöschen

Da kenntat ja jeder kumman ...! Dennoch ... Hier ist Platz dafür :) !