Freitag, 27. August 2010

Wieder ein Shapiro Keyserl ?

Hallo,

die Kenner dieses Blogs wissen aufgrund der Überschrift dass ich mal wieder ein Schwammerl auf dem Satellitenbild entdeckt habe.


Dieses Tief hat in den letzten 24 Stunden teilen Deutschlands eine wahre Regenflut, zum Teil aus der Warmfront des Systems beschert, seine Kaltfront überwuert mir Regen und gewittern gerade Österreich. Die Form des Systems mit dominanter Warmfront und stummeliger Kaltfront legt zumindest einmal den verdacht nahe, dass es sich um eine SHPK Zyklone handeln könnte, (T-Bone Struktur). Die Synopmeldungen weisen zur Zeit auch ein Windmaximum im Nordosten Frankreichs und über Benelux auf, also in dem Zwickel zwischen Okklusion und Kaltfront.

Hier das Ganze in höherer Auflösung von heute Früh:


Und in der Genese auf dem Satellitenloop:




Schaut schon irgendwie verdächtig aus. Es kommt aber auch das Vorhandensein eines Tiefs mit ausgeprägter Backbend Okklusion in Betracht.


Der Bodenkern des Systems liegt mehr oder weniger direkt im Okkluisonspunkt, von diesem ausgehend reicht ein markanter Isobarentrog mit wahrscheinlichem Teiltief vor der Bretagne weit nach Westen-

Der Kern liegt weiters im linken Ausgangsbereich eines Jets, nicht wie zumindest öfters postuliert im rechten Eingangsbereich.


Das ganze System ist hingegen warmkernig, denn oberhalb von 700 hPa ist über dem Bodenkern kein abgeschlossenes Tief, weite Teile der Warmfront und der Okklusion liegen unter markant positiver Advektion von Vorticity.


Also wieder mal Gleichstand bei den Fakten für und wider einer Shapiro-Keyser Zyklone. Vielleicht weiß der Felix ja was beizutragen.

So das wars erst einmal. In 10 Minuten gehts zur Flughafenschnellbahn, die nächsten 30 Stunden befinde ich mich auf dem Weg zwischen hier&down under. Der Autor meldet sich am Sonntag wieder.


Lg

Manfred

Kommentare:

  1. könnte passen. zumindest im rechten jeteinzug geboren. wobei die double-jet-configuration fehlt, also eher ein ybrid-Keyserl.

    AntwortenLöschen
  2. würde mich für die modelle von ubimet interessieren! woher bekomme ich sie und wieviel kosten die modelle?

    AntwortenLöschen
  3. Sers Sepp,

    Modelle sind leider Nichts was man quasi wie von der Stange kaufen oder verkaufen kann.... fürs erste bleibt erstmal nur das, was ich hier im Blog psote, mittelfristig zum Relaunch wollen wir aber auf wetter.tv einen Profikartenbereich mit unseren Eigenentwicklungen einrichten, die dann für Alle abrufbar sind. Ein paar dieser Karten findest du schon auf der Österreichischen Segelwetterzentrale, www.swz.at

    Lg

    manfred

    AntwortenLöschen

Da kenntat ja jeder kumman ...! Dennoch ... Hier ist Platz dafür :) !