Samstag, 1. Januar 2011

Brennheißer Jahreswechsel in Südaustralien, und Blitzstatistik Österreich 2010

Hallo,

mittlerweile bin ich wieder in *heimatlichen* Gefilden in Melbourne angekommen, nachdem ich die letzte Nacht am Strand bei Port Campbell verbracht bin, und dort, mit Apfelsaft (wirklich !) anstossend ins Jahr 2011 zu rauschen. Der Silvestertag selbst in der Region war brennheiß, im Großraum Melbourne steig die Temperatur auf verbreitet 40 Grad, in der Innenstadt sogar auf 41,6 Grad... hier die Verlaufsgrafik von Avalon 30km südwestlich der City.



... was gibt es also Besseres zu tun, als den tag am Indischen Ozean an der schroffen Südküste Victorias zu verbringen, wo das Wasser gerade einmal 19 Grad hat (bei 40 Grad Lufttemperatur ein recht witziges Badevergnügen ... hier ein paar Bilder dieser weltweit einzigartigen Küste..

























wobei am Abend der heiße Nordwestwind auf Südwest drehte und vom Meer her rasch Seenebel aufzog (letztes Bild), d.h aus einer sternklaren Nacht wurde nichts....

Als zweiten Punkt habe ich etwas recht interessantes für Euch gefunden, was die in den Medien kursierenden Wetterjahresrückblicke ganz gut ergänzt. Dem subjektiven Gefühl, dass es im Frühjahr und Sommer außergewöhnlich zahlreiche und auch schwere Gewitter gab, konnte man sich ja nicht entziehen. Das schlägt sich natürlich auch in der Blitzstatistik nieder.... Insgesamt konnten wir (UBIMET gem. mit Meßnetzpartnern) 2010 in ganz Österreich ...

939.575 

Blitze registrieren.

Davon waren

- 399.476 positiv
- 540.099 negativ
- 330.776 Wolkenblitze
- 608.799 Einschläge.

So weit, so gut, klingt nach recht viel. Bitte nicht mit ALDIS vergleichen, die verwenden andere Technik. (und: ALDIS ist nicht mehr das einzige professionelle Netzwerk in Österreich ..)

Die regionale Verteilung ist insbesondere interessant. Sieht man sich die Verteilung auf der regionalen Skala an, so gab es die meisten Blitze (pro km²) ... nein, nicht schon wieder in der Steiermark .... nein... Blitzkaiser 2010 war


DAS BURGENLAND mit 23,17 Blitzen/km²

Platz 2 geht an Wien mit 15,95 (nobel nobel)

3) Steiermark 15,52
4) Oberösterreich 14,27
5) Niederösterreich 11,02
6) Salzburg 8,14
7) Kärnten 7,34
8) Tirol 5,01
 und am wenigsten oft pro Fläche hat es in Vorarlberg gebumpert: 4,80


Damit ich nicht zuviel verrate, mach ich jetzt Schluß, ich hebe mir da ein paar Schmankerln aus den Auswertungsdaten noch für spätere Postings auf.

Ah, ja, nach dem 6.1 kommt, wie im alten Jahr angekündigt in Österreich die milde Westsüdwestrutsche in Gang ! Hat sich das GFS also letztendlich doch gegen das ECMWF *durchgesetzt* und mich mein Bauchgefühl zur Abwechslung mal nicht betrogen.

Lg

Manfred

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Da kenntat ja jeder kumman ...! Dennoch ... Hier ist Platz dafür :) !