Dienstag, 18. Mai 2010

Chancen auf ein feines Wochenende - Und letzter Kommentar Tornadodiskussion

Hallo,

das Nachrichtenpanoptikum zeigt, wie deutlich das aktuelle bzw. vergangene Tief seine Krallen gezeigt hat und immer noch zeigt... zwar nicht bei uns, aber bei den Nachbarn. Verheerende Überschwemmungen in Polen, Rekordpegel der Flüsse im Norden Ungarns. Österreich, und da kann man froh sein, ist weitestgehend verschont geblieben, sieht man von minoren Überflutungen im Wienerwald und den paar Sturmschäden ab. Kritsich ist die Lage aber an der Tschechien entwässernden Morava - deutsch March.

Dabei manifestiert sich der Unterschied im  bisherigen Klima 2010 zwischen West und Ost  immer deutlicher, was den Regen betrifft ... ich poste nun mal (uahhh.. ) ein paar Karten von der Konkurrenz (Quelle: ZAMG)


Während es in Bregenz bislang nur etwas zu trocken ist ...


Herrscht in Innsbruck elende Dürre...


In Wien konnte hingegen das Regendefizit, das Anfang April noch herrschte, mittlerweile in einen sattes Plus verwandelt werden.... Für die Innenstadt würde die Kurve noch krasser aussehen...

Die aktuelle Lage:



Aufgrund des fragwürdigen Geschenks Großbritanniens an Zentraleuropa in Form eines kleinen Höhentiefs, bleibt es auch in den nächsten Tagen unbeständig, und mit den Temperaturen geht es nur, wie gestern versprochen, scheibchenweise bergauf. Für das Wochenende kann man aber mit recht großer Wahrscheinlichkeit freundliches und vor allem am Sonntag auch recht warmes Wetter erwarten.

Die Großwetterlage bleibt für Sommerfans jedoch ungünstig.. leider.. Mittelfristiger Keilaufbau über dem Mittel- und Ostatlantik wird wahrscheinlich über kurz oder lang wieder zu frischen Duschen aus Nordwesten führen.. in EZ und GFS ab Montag bzw. Dienstag.




Und nein, die Vulkanasche ist an diesen Umständen nicht schuld. Auch ohne Vulkan gab es schon durchgängig unbeständige, z.t auch zu kalte Frühjahre, was aber schon ein paar Jahre her ist. Das Gedächtnis der Menschen währt nicht lange, wahrscheinlich sind wir durch die letzten Jahre, in denen wir öfter auch einen vorgezogenen Sommer im Mai erlebt haben, einfach nur verwöhnt worden.

Zu guter letzt, um meinen Teil der Tornadodiskussion zu Mogersdorf zum Abschluss zu bringen, hier nun das besser aufgelöste Video von Hans-Jürgen .. (Stormhunters Austria).. Fullscreen schauen, bitte



Es kann sich ja nun jeder seine Meinung bilden, ich bemerke, dass das Video nicht upgespeedet ist, da einiges an Vertikalbewegung da ist, dass die Formation dreht und sich auch die zugehörige Wolkenbasis dreht. (Die Musi taugt mir aber net, Geschmackssache ;) Ich teile damit die Meinung all jener, die Typ 2 Tornado, Stärke F0, also nicht superzellig, schon vorher diagnostiziert hatten, und hoffe, dass das nicht allzu ruhmreiche Kapitel nun abgeschlossen ist. (Überhaupt: Burgenland rulez !)


Lg

Manfred

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Da kenntat ja jeder kumman ...! Dennoch ... Hier ist Platz dafür :) !