Sonntag, 16. Mai 2010

Tornadodiskussion

Hallo,

heut in der Früh steh ich auf, schau mal wieder auf orf.at rein ... seh ich: Tornado in Mogersdorf....

Hier der Link des Anstosses:

ich denk mir .. hehe, da ich ja den Werdegang kenne. Ich hab Hans-Jürgen ja geraten.. wenn das Video gut ist, schicks doch an das Landesstudio Burgenland .. (gedacht: dort passiert eh nie was gscheits, wär mal eine Abwechslung für deren Nachrichten) Kannte nur die Bilder, das Video aber nicht. Immer noch nicht.... denn:

Ich kann mir dieses Video auch immer noch nicht ansehen, weil dieses Dreckswmv unter Linux net rennt und ich nicht willens bin mir jetzt irgendwo auch noch Windows zu besorgen. (Der ORF könnte bitte mal wie 98% aller anderen Internetseiten mit Videobereich auf Flash umsteigen.. das ist plattformunabhängig..) Anscheinend kennt Alois Holzer von der OE3 Wetterredaktion aber schon eine besser aufgelöste Version, und hat den Rüssel als plausibel erachtet. Für mich aus der Ferne  nicht weiter verwunderlich, denn von diesen F0, nicht superzelligen Tornados, gibt es jedes Jahr genug in Österreich, die meisten fallen nur überhaupt keinem auf. Damit könnte man es ja auf einer wissenschaftlichen Ebene bewenden lassen..

Die Diskussion, und die Beiträge von Lesern, die es zu diesem Beitrag aber gibt, ist schockierend, und zwar so mies, dass es einem fast vergeht. Um Fakten gehts da drin ja schon lang nicht mehr.... Darum.. diejenigen, die es angeht, reissts euch um des Anstandes willen, zamm.. und bleibts der fachlichen Diskussion. (Dampfsäule versus rotierender, auskondensierter Aufwind, da kann man sich fachlich genug austoben).

Ich für meinen Teil habe Australien nun ein Stückchen weiter exploriert und bin im Bundesstaat Queenland gelandet, genauer gesagt in der Millionenstadt Brisbane.Queensland hat mir bislang als letzter Staat auf meiner Reiselandkarte gefehlt. Zweck: Besuch der Kongregation der explorierenden (Öl, Gas, Kohle) Industrie. Wielleicht brauchen die ja auch ein bissl Wetter zum Bohren und schürfen ...


Lg Manfred

Kommentare:

  1. Meine Einschätzung ist im Skywarn-Austria-Forum nachzulesen:

    http://www.skywarn.at/forum/viewtopic.php?f=5&t=4552&start=0 (siehe Posting 4)

    Sowohl ein schwacher Tornado (F0-T0) als auch eine Blindtrombe (Schäden nicht nachweisbar) sind zum jetzigen Stand der Dinge weiterhin im Bereich des Möglichen.

    Zumindest in der Video-Version im Burgenland-ORF war der Beobachtungsstandort offenbar recht weit von dem mutmaßlichen Tornado entfernt, sodass berechtigte Zweifel geäußert werden können, ob man hier wirklich organisierte Rotation erkennen konnte.

    Die Frage, die sich mir als Wissenschaftler daher stellt:

    Handelte es sich hier um einen schwachen Tornado, eine Blindtrombe (Rotation erreicht nicht den Boden bzw. kann nicht am Boden durch aufgewirbelten Dreck bzw. Schäden nachgewiesen werden) oder um einen recht turbulenten Fractus ohne organisierte Rotation?

    Diese Frage ist meiner Ansicht nach aufgrund des bisher vorliegenden Datenmaterials nicht so eindeutig beantwortbar, und wenn man berechtigte Zweifel äußert, hat man noch lange keinen "Schuss" oder will wem auch immer eine Tornadosichtung nicht "gönnen".

    Wenn's ein Tornado war, dann jedenfalls klar Typ-II (bzw. nichtsuperzellig), siehe http://www.wetteran.de/soundings/explanations/tornados.htm

    Gruß,Felix

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Felix,

    Zustimmung in allen Belangen, bis auf den Umstand dass du nur den *Schuss* zitierst. Unflätige Injurien gabs von Anfang an auch von der anderen Seite, nur dass ich diese natürlich keiner Gruppierung zuordnen kann. Ingesamt, und das ist das Schlimme, tritt die fachliche Diskussion gegenüber emotionaler Vorbelastung in den Hintergrund, denn genauso wenig kann man ableiten, dass es sich um eine D-Säule oder was anderes gewöhnliches handelt. Und das vor einer ORF-Community, die zum Großteil gar nix mit dem Wetter zu hat.. eine große Bühne für ein Hennenpecken.

    Lg

    M.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Manfred,

    meines Wissens nach haben sich bis zum Erscheinen des ORF-TV-Berichts "Burgenland heute" keine Skywarner an der Diskussion auf der ORF-Seite beteiligt, auch wenn einige Kommentare etwas anderes suggerieren.

    Diese erweisen bzw. erwiesen der fachlichen Diskussion natürlich einen Bärendienst - in der ORF-Community konnte man leider nichts anderes erwarten, egal ob das jetzt Tornados, Studentenproteste oder diverse Wahlkampfveranstaltungen sind.

    Das mit der Dampfsäule erscheint mir nicht so weit hergeholt, da die beobachtete Wolke durchgängig über dem Waldgebiet kondensiert war, aber natürlich kann man weder beweisen, dass es eine war noch dass es keine war. Zumindest ohne Betrachtung des HD-Videos in voller Länge.

    Gruß aus dem regnerischen Innsbruck - sei froh, dass Dir dieses Novemberwetter erspart bleibt,
    Felix

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,meine Rolle in der Sache ist nicht zu verachten, weil ich ja den Tip mit LD Burgenland gegeben hab. Video gabs zu der Zeit aber nicht, und gibts immer noch nicht, ich kanns mir nicht ansehen und verlasse mich da im Mom. auf das Urteil derer die HD gesehen, z.B A. Holzer.

    Dass, in der Nachbetrachtung, zu früh damit rausgegangen wurde, auch wenns wahrscheinlich ein Typ II F0 war (was bittschen kein Drama ist) ist die eine Sache, und ich hätt auf dem HD Video bestehen sollen, bevor ich einen Empfehlung abgab. Ja.. dumm gelaufen, sorry. Dass eine nicht zu vernachlässigende Anzahl von Kommentaren abgegeben wurde, die sich auf die Person Hans-Jürgen und auf eine gemeinsame, unerfreuliche Vorgeschichte beziehen, eine andere. Ich hab natürlich mittlerweile alles auf SHA und Skywarn in den Foren gelesen (zumindest das was mir zugänglich ist) und sehe auf beiden Seiten, dass hier die Fakten von den persönlichen Resentiments, zumindest bei einigen Postern, tw. sogar führenden Köpfen, erschlagen wurden. Mittlerweile kann ich mir fast schon einen Reim darauf machen, welcher Avatar welchem ORF-Post entspricht.. auch bei denen, bei denen es sich nicht um Namensgleichheit handelt.Und das find ich der gemeinsamen Begeisterung aller Wetteraktiven, nämlich dem Wetter gegenüber, eher schändlich. Und ich hoff, dass es zuk. keinen Anlassfall mehr geben wird.

    Lg

    Manfred

    AntwortenLöschen

Da kenntat ja jeder kumman ...! Dennoch ... Hier ist Platz dafür :) !