Dienstag, 5. Januar 2010

Hitzewelle und Buschbrände Süd- und Westaustralien

Hallo,

wie versprochen wende ich mich für mindestens 12 Stunden von der Raterei ab, wo denn das Freitagstief entlangziehen wird, und damit einer Sache zu, die mir im Moment geografisch gesehen eh viel näher liegt, nämlich einer sich in Süd- und Westaustarlien verschärfenden Hitzwelle, die sich am Wochenende auch auf den Südosten (wo ich bin) ausweiten wird.

In Australien ist es im Sommer wie das Amen im Gebet: Ist es heiß so regnet es nicht, somit ist es trocken und beim kleinsten Auslöser brechen Buschbrände aus. Je länger diese Hitze und Trockenperioden andauern, desto flächiger und heftiger fallen die Brände aus. Als natürlich vorkommendes Phänomen lässt man das Gehölz im unbewohnten Outback einfach niederbrennen, die Probleme kommen, wenn sich die Brände an bewohntes Gebiet heranfressen oder in deren unmittelbaren Umgebung ausbrechen.

Wettertechnisch hat bis inkl. kommenden Monatg ein starkes Hoch  die ganze Südhälfte des Kontinents und auch den Westen im Griff. Aus der Drehbewegung heraus macht sich heiße Outbackluft auf den Weg zu den Süd- und Westküsten. Dzt. wüten schon Buschfeuer im Westen und Süden, die bedingungen werden sich also wahrscheinlich recht rasch verschlimmern. Vor allem Freitag - Montag werden die Höchstemperaturen auch in Südküstennäher die 40 Gradmarke teils mehr oder weniger deutlich überschreiten, bevor eine Kaltfront dem ganzen im Lauf des Sonntags/Montags von Westen her ein Ende machen wird.

V.a in Victoria sieht man diese Entwicklung, in Erinnerung an den Black Saturday (6.2.2009), als der Großraum Melbourne am Ende einer ähnlichen Hitzewelle zum Katastrophengebiet wurde mit Unbehagen, vor allem auch deswegen, weil das groß angekündigte Buschfeuerwarnsystem lt. aktuellen Medienberichten durch die Bank versagt.....

Sobald die Sache anrollt werde ich hier ein paar Temperaturkarten posten

Lg

MS

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Da kenntat ja jeder kumman ...! Dennoch ... Hier ist Platz dafür :) !