Freitag, 1. Januar 2010

Neujahrs-News

Hallo,

Silvester in Melbourne war wettertechnisch sehr sehr reizvoll. Nach einem heißen Tag (Tmax 37,8°) zog am Abend eine Kaltfront aus Westen herein, an ihrer Vorderseite kam es zur Bildung von heftigen Gewittern in Form einer Squalline. Die Folge waren. Sturmböen, Platzregen, kleiner Hagel und eine nette Blitzshow. Auf der österreichischen Skala ein sattes ROT-Gewitter. Natürlich hatte der ansässige Meteorologe keine Kamera dabei, deswegen bin ich zur Demonstration auf ein paar Fotos angewiesen, die ich auf den hiesigen News-Seiten bzw. auf Facebook gefunden habe (Danke, Anita !). Die Fotos ziegen das eindrucksvolle Aufziehen des Kompexes mit einer Böenwalze am Vorderende (gegen 21:00 Ortszeit)



Foto nach Nordosten

 

Fedsquare nach Süden

 


Rialtotower nach Süden


Damit genug von der Südhemisphäre, und weiter zum Wetter für Österreich in der nächsten Woche. Es sieht im Moment wirklich danach aus dass sich die Amis gegen die Europäer neuerlich behaupt können und die in den letzten beiden Posts angesprochene Tiefdruckrinne am Dienstag und Mittwoch tatsächlich südlich der Alpen befinden wird. Damit stünde einer dezent winterlichen Woche 1 2010 mit zeitweiligem Schneefall und schwachen bis mäßigen Minusgraden nichts im Wege. Je nach der Zugbahn der Tiefs können der sonst schneemäßig eher benachteiligte Osten und Südosten eine kleine bis dezente Menge an Neuschnee abbekommen. Ganz sicher ist es natürlich nicht, denn  immer noch simuliert das EZ eine recht nördliche Zugbahn des Dienstagstiefs, die Variante nördlich der Alpen ist aber wohl endgülitg raus. D.h voraussichtlich am Sonntag werde ich die Tage im einzelnen und im Detail ansprechen.

Das letzte Update zum Nor'easter: das zweifelhafte Neujahrspräsent steht dem Nordosten mit an Sicherheit grenzender Wahrschinlichkeit ab morgen Abend unserer Zeit ins Haus, dh. ich werde schauen ewas ich am Sonntag an besonderen Medienberichten zusammentragen kann. Es sieht wirklich nach einem kräftigen Ereignis aus. Auch der damit verbundene Kaltluftvorstoß über der Osthälfte Nordamerikas bis weit nach Süden ist nicht von schlechten Eltern....


Lg

MS

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Da kenntat ja jeder kumman ...! Dennoch ... Hier ist Platz dafür :) !